Das Netzwerk-Modul bietet eine vereinfachte Verwaltung der Produktdaten für Hersteller, die mehrere Foodcoops beliefern.

Die Produktdaten können jetzt von einer Foodcoop auf beliebig viele andere übertragen werden. Das spart vor allem bei wöchentlichen Sortimentsänderungen viel Zeit.

So funktioniert das Netzwerk-Modul.

Das Netzwerk-Modul befindet sich in der Beta-Phase und wird im Dezember 2017 auf www.foodcoopshop.com/download veröffentlicht. Bis dahin kann es nur von Foodcoops verwendet werden, die von mir betreut werden.

https://www.meinbezirk.at/ried/lokales/food-coops-gemeinschaften-fuer-den-lebensmitteleinkauf-in-ried-d2248103.html

Die Riadarei (www.riadarei.at) verwendet den FoodCoopShop. Sie hosten sich die Open Source Software selbst.

Wir heißen mit bauern.laden.ein  aus Alberndorf in der Riedmark (Mühlviertel) und der Foodcoop Vöcklabruck die nächsten beiden Foodcoops sehr herzlich willkommen im FoodCoopShop-Universum! Ich betreue jetzt bereits 10 Foodcoops, weitere 4 hosten sich die Software selbst.

Der Stadtkern aus Steyregg verwendet seit ein paar Monaten auch den FoodCoopShop, im Innviertel steht die Riadarei in den Startlöchern (Startveranstaltung am 6. Oktober). Beide Foodcoops betreiben die Software eigenständig ohne meine Hilfe.

Diese Karte zeigt die Verbreitung der Foodcoops, die mit der Open-Source-Software FoodCoopShop arbeiten: