Software-Updates

Blog-Artikel zu neuen Funktionen bzw. neuen Versionen vom FoodCoopShop.

Superadmins können Tag und Uhrzeit der Cronjobs jetzt selber im Admin-Bereich (Homepage-Verwaltung / Einstellungen / neuer Tab „Cronjobs“) ändern.

Praktische neue Möglichkeiten ergeben sich dadurch, z.B.

  • Ändern des Tages, an dem die Rechnungen generiert werden (es muss nicht immer der 11. sein)
  • Ändern des Tages und der Uhrzeit der von Bestell-Erinnerung bzw. der Guthaben-Erinnerung

PS: Alle Initiativen, die ich betreue, haben das Update bereits eingespielt bekommen. Alle anderen klonen entweder sofort direkt von Github (develop-Branch) und installieren sich die Vendors selbst oder warten auf die Version 3.6, die im Sommer 2023 erscheinen wird.

Für alle, die beim Open-Source-Software-Projekt „FoodCoopShop“ mitentwickeln möchten, gibt es tolle Neuigkeiten: Ab sofort gibt’s eine 🐳 Docker-Dev-Environment.

Damit entfällt das oft mühsame Konfigurieren von lokalem Datenbank-Server, Webserver usw. Für die Software kann also mit recht wenig Aufwand eine lokale Entwicklungsumgebung eingerichtet werden.

Die Doku dazu findet ihr hier: https://foodcoopshop.github.io/en/docker-dev-environment.html

Es gibt auch einen Gitpod-Link.

Viel Freude beim Programmieren!

 

Ich habe FoodCoopShop v3.5 soeben veröffentlicht! Viel Freude mit den neuen Funktionen. Da – wie bei allen Updates – auch diesmal einige Sicherheitsupdates mit dabei sind, empfehle ich allen Foodcoops, die die Software selbst hosten, das Update möglichst bald einzuspielen.

Eine Auflistung der Änderungen und neuen Funktionen findet Ihr im Changelog.

Alle von mir betreuten Foodcoops haben die einzelnen Features bereits nach und nach eingespielt bekommen.

Zum Download geht’s hier: https://www.foodcoopshop.com/download/

Mitglieder und Hersteller können über die neue Feedback-Funktion in einem eigenen Formular angeben, warum sie bei der Initiative einkaufen bzw. die Initiative beliefern. Dieses Feedback wird dann – nachdem es von einem Superadmin freigeschaltet wurde – öffentlich angezeigt und soll andere Mitglieder / Hersteller zum Mitmachen animieren.

Das Ergebnis ist eine schön formatierte Übersicht aller abgegebenen Feedbacks:

Details zur Verwendung der Funktion findet ihr in der Online-Doku.

PS: Alle Initiativen, die ich betreue, haben das Update bereits eingespielt bekommen. Alle anderen klonen entweder sofort direkt von Github (develop-Branch) und installieren sich die Vendors selbst oder warten auf die Version 3.5, die im Herbst 2022 erscheinen wird.

Ich habe FoodCoopShop v3.4 soeben veröffentlicht! Viel Freude mit den neuen Funktionen. Da – wie bei allen Updates – auch diesmal einige Sicherheitsupdates mit dabei sind, empfehle ich allen Foodcoops, die die Software selbst hosten, das Update möglichst bald einzuspielen.

Eine Auflistung der Änderungen und neuen Funktionen findet Ihr im Changelog.

Alle von mir betreuten Foodcoops haben die einzelnen Features bereits nach und nach eingespielt bekommen.

Zum Download geht’s hier: https://www.foodcoopshop.com/download/

UPDATE Februar 2022: Die neue Funktion ist nun optional und kann bei Bedarf aktiviert werden: Homepage-Verwaltung / Einstellungen / „Bestellungen beim ein- und zweiwöchigen Lieferhythmus sind nur in der Woche vor der Lieferung möglich.“

Beim zweiwöchigen Lieferrhythmus können die Produkte ab jetzt nur noch in der Woche vor der Lieferung bestellt werden, in der jeweils anderen Woche sind die Produkte beim Bestellen gar nicht sichtbar. So sollen Fehlbestellungen vermieden werden.

Alle anderen Lieferrhythmen sind von dieser Änderung nicht betroffen.

Ich hoffe, damit für mehr Klarheit zu sorgen! Die Optimierungen hören nicht auf 🙂

PS: Alle Initiativen, die ich betreue, bekommen das Update nach und nach eingespielt. Alle anderen klonen entweder sofort direkt von Github (develop-Branch) und installieren sich die Vendors selbst oder warten auf die Version 3.4, die im Frühjahr 2022 erscheinen wird.

 

Es gibt wieder eine tolle neue Funktion für den Selbstbedienungs-Modus:

Bereits bestehende Barcodes (EAN-13) können ab sofort Produkten und Varianten zugewiesen und zum Scannen verwendet werden.

Für Produkte ohne Barcode können weiterhin system-interne Barcodes ausgedruckt und zum Scannen verwendet werden.

PS: Alle Initiativen, die ich betreue, bekommen das Update nach und nach eingespielt. Alle anderen klonen entweder sofort direkt von Github (develop-Branch) und installieren sich die Vendors selbst oder warten auf die Version 3.4, die im Frühjahr 2022 erscheinen wird.

Zu jedem Produkt kann ab sofort der Lagerort gespeichert werden. Die Liste „Bestellungen als PDF“ wird dann übersichtlich gruppiert nach Lagerort angezeigt.

Die neue Funktion erleichtert damit das Einräumen der Kisterl. Die Programmierung wurde übrigens von einer Foodcoop finanziert und steht jetzt – danke Open Source – kostenlos allen anderen zur Verfügung.

PS: Um die neue Funktion zu verwenden muss diese zuerst in den globalen Einstellungen aktiviert werden.

Ich habe FoodCoopShop v3.3 soeben veröffentlicht! Viel Freude mit den neuen Funktionen. Da – wie bei allen Updates – auch diesmal einige Sicherheitsupdates mit dabei sind, empfehle ich allen Foodcoops, die die Software selbst hosten, das Update bald einzuspielen.

Eine Auflistung der Änderungen und neuen Funktionen findet Ihr im Changelog.

Alle von mir betreuten Foodcoops haben die einzelnen Features bereits nach und nach eingespielt bekommen.

Zum Download geht’s hier: https://www.foodcoopshop.com/download/

Pfand für Mitglieder, die nicht bestellt haben, eintragen

Pfand-Eintragungen für Mitglieder, die in der aktuellen Woche nicht bestellt haben, sind jetzt einfacher. Es gibt einen neuen Button „Pfand-Rückgabe“ oben, danach kann das Mitglied im Dropdown-Menü ausgewählt werden.

 

Blog-Artikel auf Startseite mit Ablaufdatum

Auf der Startseite scheinen oft viele nicht mehr relevante Blog-Artikel auf. Man kann jetzt bereits beim Erstellen angeben, wann der Blog-Artikel automatisch von der Startseite genommen wird. Wird das Feld leer gelassen, scheint der Blog-Artikel nicht auf der Startseite auf.

Tipp: Wenn man einen Blog-Artikel immer auf der Startseite haben möchte, einfach einen Wert weit in der Zukunft eingeben.

Achtung: Alle bestehenden Blog-Artikel werden in 30 Tagen ab Einspielen des Updates von der Startseite genommen (außer, man verändert das Datum).

 

PS: Alle Initiativen, die ich betreue, haben die Updates bereits eingespielt bekommen. Alle anderen klonen entweder sofort direkt von Github (develop-Branch) und installieren sich die Vendors selbst oder warten auf die Version 3.3, die im Herbst 2021 erscheinen wird.

Ich habe FoodCoopShop v3.2 soeben veröffentlicht! Viel Freude mit den neuen Funktionen. Da – wie bei allen Updates – auch diesmal einige Sicherheitsupdates mit dabei sind, empfehle ich allen Foodcoops, die die Software selbst hosten, das Update bald einzuspielen.

Eine Auflistung der Änderungen und neuen Funktionen findet Ihr im Changelog.

Alle von mir betreuten Foodcoops haben die einzelnen Features bereits nach und nach eingespielt bekommen.

Zum Download geht’s hier: https://www.foodcoopshop.com/download/

  • Beim Kontrollieren der Bestellungen bleiben die Produkte jetzt angehakt, wenn z.B. Gewicht oder Preis geändert wird. Wenn die Hakerl nicht wieder entfernt werden, sind sie nach 24 Stunden automatisch weg.

 

  • Weiters erscheint nun eine Fehlermeldung, falls nach dem Setzen auf “Alle Produkte abgeholt” bei Produkten das Gewicht noch angepasst werden muss.

 

  • Es ist aufgrund einer Verbesserung der Warenkorb-Funktion seit ein paar Monaten ja kaum noch möglich, sein Guthaben zu unterschreiten. Deswegen kann nun eingestellt werden, ab welchem Guthaben-Stand die Erinnerungs-Email versendet wird. 50 € wäre da ein guter Wert – bitte die Einstellung selbst vornehmen!

 

  • Bugfix: Der monatlicher Lieferrhythmus in Kombination mit “erster Liefertag” hat nicht korrekt funktioniert.

 

PS: Alle Initiativen, die ich betreue, haben die Updates bereits eingespielt bekommen. Alle anderen klonen entweder sofort direkt von Github (develop-Branch) und installieren sich die Vendors selbst oder warten auf die Version 3.2, die im Frühjahr 2021 erscheinen wird.

Das Verwalten der Mitgliedsbeiträge ist nun stark vereinfacht. Einfach in den Einstellungen die alle Mitgliedsbeitrags-Produkte auswählen, dann sieht man in der Mitgliederliste eine zusätzliche Spalte und sieht, wer den Mitgliedsbeitrag noch nicht bezahlt hat.

Hier geht’s zum Leitfaden Mitgliedsbeitrag.

PS: Alle Initiativen, die ich betreue, haben die Funktion bereits eingespielt bekommen. Alle anderen klonen entweder sofort direkt von Github (develop-Branch) und installieren sich die Vendors selbst oder warten auf die Version 3.2, die im Frühjahr 2021 erscheinen wird.

Werte Freunde des FoodCoopShops,

in den letzten Wochen habe ich mir mal wieder die Zeit genommen, mich um viele kleine Details zu kümmern, die euch den Alltag erleichtern sollen!

  • Im Admin-Bereich könnt ihr nun in allen Overlays (z.B. Gewicht ändern, Guthaben-Aufladung eintragen,…) zum Speichern die Enter-Taste benutzen. Dadurch kann man sehr effizient arbeiten 😮. Schließen kann man das Overlay mit der Escape-Taste (das hat auch schon vorher funktioniert).
  • Beim Eintragen des Gewichtes wurde immer wieder die Einheit verwechselt und statt z.B. 700 Gramm 700 Kilo 😱 eingetragen.  Das hat sich dann im Guthaben-System widerspiegelt und konnte so erkannt und korrigiert werden… Ist nun der neue Preis mehr als 100x so hoch als der alte, kommt eine Fehlermeldung.
  • Bei Produkten mit monatlichem Lieferrhythmus wird ab sofort – wie auch schon vorher bei Sammelbestellungen – immer der Bestellschluss mit Datum 🎉 angezeigt. Das erhöht die Übersicht beim Bestellen.

  • Neue Lieferrhythmen zum Aufteilen der monatlichen Bestellungen: Jeder 2., 3. und 4. Freitag im Monat

PS: Alle Initiativen, die ich betreue, bekommen die Funktion nach und nach eingespielt. Alle anderen klonen entweder sofort direkt von Github (develop-Branch) und installieren sich die Vendors selbst oder warten auf die Version 3.2, die im Frühjahr 2021 erscheinen wird.

Ein Schwank aus dem Programmier-Alltag.

Der wöchentliche Bestelllisten-Versand ist ein kritischer Task, das heißt: er muss funktionieren. Die Hersteller rechnen fix damit, dass sie die Bestelllisten am Mittwoch früh in ihrem Posteingang finden. Dementsprechend viel Zeit floss bzw. fließt in die Umsetzung, ich als Support für viele Initiativen, die bei mir hosten, möchte ja am Mittwoch früh bitte meine Ruhe haben 😉

99,25% – 99,50% sind eben zu wenig…

Ich betreue und hoste momentan 25 Initiativen mit jeweils im Durchschnitt 15 Herstellern, das macht knapp 400 Listen, die jede Woche versendet werden. Soweit, so gut. Aber ab und zu (bei 2 bis 3 Herstellern) klappte das Versenden nicht, weil ein Fehler auftritt, der auch nach oftmaligem Debuggen einfach nicht einzugrenzen und zu finden war. Noch seltener (ist aber auch ein paar Mal vorgekommen) ist dann das ganze Skript abgebrochen und die Listen an die Hersteller, die noch keine Mail erhalten haben, wurden gar nicht versendet. Ziemlich nervig für alle beteiligten. 📞📞📞

Die Lösung

Ich habe mich also vor ca. einem Monat dazu entschieden, das ganze Versende-System (das technisch auch für den Rechnungsversand verantwortlich ist) komplett neu zu programmieren. Mittels einer Queue ist nun die Generierung der PDFs und das Versenden der Mails technisch getrennt. Außerdem werden jetzt die Mails einzeln versendet und bei einem Fehler automatisch bis zu 2x wiederholt. Das reicht, um ein Nicht-Versenden wegen kurzer Ausfälle des Mailservers zu vermeiden. Sollte die Liste dann immer noch nicht versendet worden sein (wenn z.B. die Mailbox des Herstellers voll ist), bleibt das Symbol in den Aktivitäten auf rot (siehe Kreis im Screenshot).

Und siehe da: Alles funktioniert jetzt einwandfrei 🤗

PS: Alle Initiativen, die ich betreue, verwenden die neue Funktion bereits. Alle anderen klonen entweder sofort direkt von Github (develop-Branch) und installieren sich die Vendors selbst oder warten auf die Version 3.2, die im Frühjahr 2021 erscheinen wird.