Mehrere Dorfladen-Online-Installationen ab Herbst

Die Nachfrage nach Dorfladen-Online-Installationen steigt weiter: Im Herbst werden gleich mehrere Initiativen starten, die das bewährte Foodcoop-Konzept (Vorbestellung-Abholung) als Händler betreiben wollen. Und damit die Hemmschwelle für die Kunden niedrig bleibt, wird neben dem Guthaben-System parallel auch Barzahlung möglich sein.

Registrierkasse nahtlos integriert

Allerdings benötigt man in Österreich ab einer gewissen Umsatzgrenze (aktuell über 15.000 € Gesamtumsatz und davon mindestens 7.500 € in Bar) eine Registrierkasse. Um dem Betreiber das Arbeiten mit zwei Systemen zu ersparen, habe ich mich für eine recht einfach zu bedienende Registrierkasse entschieden: Nämlich eine, die man gar nicht bemerkt 🙂

Die Registrierkasse arbeitet komplett im Hintergrund und ist zu 100% in die Dorfladen-Online-Software integriert. Der Kassiervorgang und das Drucken des Beleges ist daher sehr einfach – es bleibt mehr Zeit für – zum Beispiel – ein nettes Gespräch mit den Kunden.

Open Source

Auch diese Funktion ist zu 100% Open Source und somit frei verwendbar.