Ein Nachteil des Konzepts „Bestell-Foodcoop“ ist meines Erachtens der zusätzliche Planungsaufwand im Vergleich zum Einkauf in einem Geschäft, wo (fast) immer (fast) alles verfügbar ist.

Man muss bereits am Dienstag Abend wissen, was man am Freitag benötigt und muss diese Bestellung dann auch noch in den Computer eintippen. Ein einfacher zu bedienender Bestellvorgang ist daher ein wesentliches Kriterium für das Funktionieren einer softwareunterstützten Foodcoop.

Genau dieser Stelle lohnt es sich daher zu optimieren: diese Hürde muss so klein wie möglich sein, im Idealfall soll sie sogar Spaß machen! Oft habe ich in meinem Freundeskreis folgende Sätze gehört: „Ich muss heute Abend noch beim Fairteiler bestellen!“ – Und dann wurde doch wieder vergessen, da man ja extra den Rechner einschalten musste und das Bestellen am Handy zwar möglich war, jedoch mühsam.

Diese Situation sollte sich jetzt ändern: FoodCoopShop verfügt jetzt über eine von Grund auf neu programmierte mobile Darstellung.

Hier ein Screenshot von der Produkt-Listen-Ansicht. Ich wünsche Frohes Bestellen!

mobile-product-list-screenshot-with-galaxy-s4-frame

PS: Momentan ist der Fairteiler die erste Foodcoop, auf der das Feature aktiviert ist. Die von mir gehosteten Foodcoops werden im Laufe des Sommers umgestellt. Ich bitte also noch um ein wenig Geduld.