Falls ihr Folder zum Auflegen braucht, meldet euch bitte bei mir. Im Fairteiler-Lager habe ich ganz viele deponiert, einfach zugreifen (diese Woche auf dem großen Tisch, danach hinten im Kammerl bei den Lagerprodukten.

Der Folder kann auch als PDF downgeloadet werden.

Der neue FoodCoopShop-Folder ist eingetroffen!

Es gibt eine neue Foodcoop in Niederösterreich: – Der Koorb (www.koorb.at) aus Seitenstetten im Mostviertel. Sie verwendet den FoodCoopShop und hostet selbst.

Das Einloggen in das Forum der Foodcoops Österreich (https://forum.foodcoops.at) ist jetzt – ohne erneute Registrierung – über das Einloggen im FoodCoopShop möglich.

Klickt dafür bitte beim Anmelde-Fenster des Forums auf den Button Via Foodcoop anmelden, wählt eure Foodcoop aus folgt den Anweisungen.

Diese neue Funktion habe ich gemeinsam mit Patrick von der IG Foodcoops programmiert und steht allen Foodcoops, die ich betreue, bereits jetzt zur Verfügung. Foodcoops, die die Software selbst hosten, können sich die Funktion in der Version 2.4 (Mitte März 2019) downloaden und verwenden.

Der Dorfladen in Roitham am Traunfall in Oberösterreich startet bald, ich freue mich, die Initiative softwaretechnisch betreuen zu dürfen. Viel Erfolg!

Eine Doppelseite für die GüterWeGe, den Fairteiler und den FoodCoopShop im extra-blick (Die Zeitung für’s südliche Oberösterreich).

Seite 1 und Seite 2 als PDF-Download.

Vielen Dank für den schönen Bericht!

Der FoodCoopShop ist im Folder „Chance Digitalisierung – Ideen für Gemeinden und Regionen“ der OÖ Zukunktsakademie erwähnt, Herausgeber ist das Amt der OÖ  Landesregierung.

Download des Folders als PDF (FoodCoopShop auf Seite 20)
Mehr Infos: https://www.ooe-zukunftsakademie.at/innovative_regionen.htm

https://www.meinbezirk.at/salzkammergut/c-lokales/start-fuer-foodcoop-bad-goisern_a3087198

Die Foodcoop Bad Goisern verwendet den FoodCoopShop:
https://www.reggaefood.at

Ich habe FoodCoopShop v2.3 soeben veröffentlicht! Viel Freude mit den neuen Funktionen. Da – wie bei allen Updates – auch diesmal einige Sicherheitsupdates mit dabei sind, empfehle ich allen Foodcoops, die die Software selbst hosten, das Update bald einzuspielen.

Eine Auflistung der Änderungen und neuen Funktionen findet Ihr im Changelog.

Alle von mir betreuten Foodcoops haben die einzelnen Features bereits nach und nach eingespielt bekommen.

Zum Download geht’s hier: https://www.foodcoopshop.com/download/

Eine tolle neue Funktion, die über die Netidee gefördert wurde:

Bericht auf netidee.at: https://www.netidee.at/foodcoopshop/ausfallsichere-cronjobs

Dokumentation: https://foodcoopshop.github.io/en/cronjobs

Der Bioladen Berta in Ottensheim nutzt ab sofort zur Vorbestellung von Frischwaren wie Brot und Fleisch den FoodCoopShop. Somit sind nicht nur Foodcoops potenzielle Nutzer der Software, sondern auch Bioläden, die auf Vorbestellung und Abholung im Laden setzen.

Viele Foodcoops nutzen das Vorbestell-System für Frischwaren schon lange. Es ist durch kontinuierliche Feedback- und Verbesserungsschleifen mittlerweile sehr ausgeklügelt und stabil und liefert folgende Vorteile:

  • Bedarfsorientierte Produktion – es wird nur produziert, was bereits fix verkauft ist.
  • Daraus resultiert: Erhebliche Reduktion des Risikos, dass Waren verderben.
  • Einfache Bedienung für Kunden und Betreiber.

https://www.meinbezirk.at/urfahr-umgebung/c-lokales/berta-in-ottensheim-soll-plastikfrei-werden_a2999076

 

https://www.tips.at/news/ried-innkreis/wirtschaft-politik/443142-inn-salzach-euregio-unkomplizierter-zugang-zu-foerdermitteln-fuer-kleinprojekte

Das im Bericht erwähnte innovative Zeittauschmodul ist das von mir für die Riadarei entwickelte Stundenabrechnungs-Modul. Es ist Open Source und für alle frei verwendbar.

Ein paar Eindrücke vom Innovationsforum „Bio & regional goes digital“ in Berlin (September 2018).

Download: Dokumentation der Konferenz bio & regional goes digital_121018.pdf

Bio & Regional goes digital 2018

Bio & Regional goes digital 2018

Bio & Regional goes digital 2018

Bio & Regional goes digital 2018

Bio & Regional goes digital 2018

Die Foodcoop Krekoodel aus Krems in Niederösterreich wurde bereits im Jahr 2016 gegründet und arbeitet ab jetzt (Oktober 2018) mit dem FoodCoopShop.

Sie ist die erste Foodcoop außerhalb von Oberösterreich, die ich betreuen darf.

https://www.krekoodel.org/

 

Die Foodcoop Vöcklabruck veranstaltet gemeinsam mit der Regionalspeis ein Foodcoop-Treffen. Vielen Dank für’s Organisieren!

Unter anderem könnt ihr mir dort Fragen zu den neuen Funktionen vom FoodCoopShop stellen und berichten, wie ihr damit zurecht kommt.

  • Datum: Mittwoch, 17. Oktober ab 17 Uhr
  • Veranstaltungsort: OTELO VB, 1. Stock des OKH in der Hatschekstraße 24, Zufahrt aber über Salzburgerstraße (Schotterparkplatz)
  • Schwerpunkt: Austausch, Berichte über Hintergründe der Entstehung und wie’s jetzt so läuft.
  • Input von Mario zu den Neuerungen bei der Software (FoodCoopShop)
  • Anregungen und Ideen sammeln
  • und Werbung fürs große IG-Foodcoops-Treffen in Linz im November.
  • Jede Foodcoop kann eine Kleinigkeit zum Essen mitbringen.